The Eiger Foundation Photobook of the Year Award

Die Gewinner des EIGER FOUNDATION African Photobook of the Year Award 2022

Im September 2021 hat die Schweizer EIGER FOUNDATION mit dem EIGER FOUNDATION African Photobook of the Year Award einen neuen Fotobuchpreis ins Leben gerufen. Mit diesem jährlich vergebenen Preis werden Werke unterstützt, die einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Fotografie leisten. Für das Jahr 2022 wurde der Preis für die bemerkenswerteste Fotopublikation eines aus Afrika stammenden oder dort arbeitenden Fotografen ausgelobt.

Die internationale Jury wählte aus insgesamt 4.000 Einsendungen einen Gewinner und drei Zweitplatzierte aus:

  • Der Preis für die bemerkenswerteste Fotopublikation geht an: The African Lookbook: A Visual History of 100 Years of African Women von Catherine McKinley.
  • erster Zweiter Platz: A City on a Hill von Potšišo Phasa
  • zweiter Zweiter Platz: Nguecokh von Tom Huber
  • dritter Zweiter Platz: Nsenene von Michele Sibiloni

Der EIGER FOUNDATION African Photobook of the Year Award 2022

Die für den Preis 2022 infrage kommenden Fotobücher mussten zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 1. Januar 2022 veröffentlicht worden sein. Eine renommierte Jury aus Experten für afrikanische Fotografie und Kunst entschied über den Gewinner des mit 20.000 USD dotierten Hauptpreises sowie über drei Zweitplatzierte, die jeweils 3.000 USD erhielten.