Photographs by Jamel Shabazz: 1980 – 1989

bis 4. Juni 2022 // Galerie Bene Taschen, Köln

Der amerikanische Fotograf Jamel Shabazz ist in Brooklyn, New York geboren und aufgewachsen. Bereits im Alter von 15 Jahren nahm er seine erste Kamera zur Hand; dies war nicht nur der Auftakt seiner fotografischen Reise, sondern auch das erste Kapitel seines berühmten „Visual Diary“. Seit den frühen 1980er-Jahren hat Shabazz die Energie des New Yorker Straßenlebens eingefangen und gleichzeitig ikonische Bilder der Community, deren Stil und Lebensart geschaffen. Die kommende Einzelausstellung Photographs by Jamel Shabazz: 1980–1989 versammelt größtenteils noch nie gezeigte Arbeiten aus dieser Zeit.

Shabazz war einer der ersten Fotografen, der die aufkommende Jugendkultur und seine eigenen Erlebnisse in den Vierteln East Flatbush, Bedford-Stuyvesant, Downtown Brooklyn bis hin zum Times Square dokumentierte. Die Straßen von New York und das U-Bahn-System der Stadt wurden zur Kulisse von vielen seiner ikonischen Fotografien, in denen er eine Zeit einfängt, die längst aus unserem Gedächtnis verschwunden ist, und die gleichzeitig ein breites Spektrum sozialer Verhältnisse zeigen…