Jamel Shabazz: City Metro

seit 8. Mai 2020 in der Galerie Bene Taschen erhältlich

Nach der Ausstellung City Metro im Dezember 2018/Januar 2019 in der Kölner Galerie Bene Taschen erscheint am 8. Mai 2020 das gleichnamige Buch von Jamel Shabazz.

Die 51 Arbeiten, welche seit Anfang der 1980er Jahre entstanden sind, zeigen einen anderen „Big Apple“, jenseits der prestigeträchtigen Avenues und des schillernden Broadways. Ganz im Sinne der street photography dokumentieren Shabazz´ Arbeiten die Passagiere, ihre modischen Looks, Stimmungen und persönlichen Konstellationen während ihrer Reise mit dem beliebten New Yorker Verkehrssystem.

Als Lebensader New Yorks verbindet das Verkehrssystem alle Viertel und alle Bewohner dieser Stadt. Nirgendwo sonst treffen die verschiedenen Nationalitäten und Kulturen des „Melting Pots“ so unmittelbar aufeinander; daher zieht es den gebürtigen New Yorker immer wieder in die Stationen und Züge der Subway. Dort entstanden und entstehen wichtige Aufnahmen seines Œuvres, von denen einige – wie z.B. Rushhour, 1988, längst zu Bildikonen geworden sind. Mit der Kamera als ständiger Wegbegleiter und immer nah am Geschehen, gelingen Jamel Shabazz Bilder, die einer sozio-historischen Dokumentation gleichen. Denn bereits in den 80er Jahren dokumentierte Shabazz die Krisenstimmung der Stadt, heraufbeschworen durch Crack und Drogenkriminalität, und die damit verbundene Veränderungen im sozialen Gefüge.

Mehr Informationen: Pressemitteilung (PDF)