Thomas Kretschmann "short stories"

11. bis 13. Oktober 2019 // Kraftwerk, Berlin

Am 11. Oktober 2019 präsentiert Thomas Kretschmann im Rahmen der Berlin Photo Week seine Ausstellungspremiere unter dem Titel short stories. Gezeigt wird ein Teil der in Farbe aufgenommenen Serie MUSE sowie eine Bildreihe, die in Kretschmanns Wahlheimat Los Angeles entstand. Die hier ausgewählten Sujets stehen in ihrer beschwingt-emotionalen Tonalität im klaren Gegensatz zum kühlen
Ausstellungsort Kraftwerk; und gerade dieses Vixierspiel diente dem Fotografen als Inspiration für das kuratorische Konzept.


Losgelöst von allen Regeln geht Kretschmann bereits seit vielen Jahren seiner persönlichen Passion, der Fotografie, nach. Dabei geht es ihm immer um den Moment und die Stimmung, was er mit “freezing moments” beschreibt. So reihen sich auratische Unterwasseraufnahmen und energiegeladene Porträts von Schauspielerkollegen wie Al Pacino und Daniel Ratcliffe neben ruhige Aktaufnahmen in
der Natur. „Es sind keine “gebauten” Bilder”, so Kretschmann selbst, „sondern Geschichten”, die er mit seiner Leica bannt und so zu einem Teil seines visuellen Tagesbuches werden
lässt.


Für 2020 ist eine weltweite Tour durch die Leica-Galerien geplant.

Pressemitteilung // Pressebildliste